Email:
Passwort:


Eingeloggt bleiben
Unsichtbar
Passwort vergessen
Einverständniserklärung zu Cookies, Daten- und Trackinginformationen
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Leistungserbringung, zu statistischen sowie werbetechnischen Zwecken. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, Einstellungen und Opt-out

_Anunna_


Über _Anunna_

GeschlechtFrau
Alter32
LandDeutschland, Sachsen
Stadt Leipziger Gangster-Viertel
KinderKein Kind
KinderwunschVielleicht
Grösse173 cm
Figurnormal
SprachkenntnisseDeutsch, Englisch
SternzeichenKrebs
AlkoholkonsumJa
RaucherGelegentlich
Infokasten
"Was seid denn ihr,
um von Wankelmut zu sprechen?
Ihr, die ihr selten seid,
was ihr sein wollt,
niemals, was ihr sein solltet."
vor 2250 Tagen aktualisiert

Über sich selbst
=




------------- ..gestatten Mis(s)anthropin.. --------------------
----------------------------------------------------------------------


...My Fragile Dreams...

Hey, must everthing in this World change?
Tell me, is there nothing left in this Heart to express?

In the depth of Night, Morning awaits and the Day repeats.

Hey, if even our Promise will one Day be forgotten.
Oh, how I wish for this Song to reach you.

From the End to a new Beginning,
these Tears greet the Day.

Far away. Far away...
The Shadows of the Days past yearn for Light.

Far away. Far away...
I hold on to the delicate Shimmer.

The ever-shifting, ever-changing Light and Shadow.
Just what awaits us beyond them ??

----------------------------------------------------------------------------------------

"Tonight your soul sleeps, but one day you will feel real pain, maybe then you will see me as I am,

A fragile wreck on a storm of emotion"

Countless times I trusted you,I let you back in,
Knowing... Yearning...

you knowI should have run... but I stayed

Maybe I always knew,
My fragile dreams would be broken for you.

Today I introduced myself,To my own feelings,In silent agony, after all these years,

They spoke to me... after all these years


Maybe I always knew..."


------------------------------------------------------------------------

My insides all turn to ash, so slow.
And blew away as I collapsed, so cold.
A black wind took them away, from sight.
And held the darkness over day, that night.

And the clouds above move closer,
Looking so dissatisfied.
But the heartless wind kept blowing, blowing.

I used to be my own protection, but not now.
‘Cause my path has lost direction, somehow.
A black wind took you away, from sight.
And held the darkness over day, that night.

And the clouds above move closer,
Looking so dissatisfied.
And the ground below grew colder,
As they put you down inside.
But the heartless wind kept blowing, blowing.

So now you‘re gone,
And I was wrong.
I never knew what it was like
To be alone...

On a valentines day (I used to be my own protection)
‘Cause my mind has lost direction.. Somehow..


--------------------------------------------------------------------------


Nichts
überhaupt nichts.

Kein Hügel.
Nie dagewesen.

Nicht mal meine Geburt.
Kein Wert.

Kein Grund zu leben.
Nicht mal Grund zu sterben.

Dieses Gebet bleibt ohne Antwort
eines Gottes, der nicht mal existierte...

---------------------------------------------------------------------

Schreie in die Leere...
Lass meine Stimme zur Hand werden
welche zu dir hinausreicht und dich leitet..
Bishin zu deinen längst verlorenen Erinnerungen..

----------------------------------------------------------------------

Und wenn die Liebe dir winkt, folge ihr,
sind ihre Wege auch schwer und steil
und wenn ihre Flügel dich umhüllen,
gib dich ihr hin..
auch wenn das unterm Gefieder versteckte Schwert dich verwunden kann !
--------

Und seit jeher war es so, daß die Liebe erst in der Stunde der Trennung ihre eigene Tiefe erkennt..

---------------------------------------------------------------------



In meinem Kopf sind Spiegelscherben, taumelnd stürtzte Ich ins Verderben.. Zwischen Tod und Leben muss es etwas drittes geben..!

_Anunna_ sucht

eine(n)Niemanden
_Anunna_'s Beschreibung seiner / ihrer
gesuchten Person
...





Ich bin unvoreingenommen, bewerte nichts vor o. nachher, höre lieber mehr auf meine Intuition/Bauchgefühl..


möchte auch weder arrogant noch unantastbar wirken,
wie ich es schon des öfteren der Oberflächlichkeiten gehört habe..
_Zuweilen wirkt meine Art auf den Pöbel arrogant_ ;-)


Lasse es einfach nur geschehen... genieße die wärmenden Sonnenstrahlen im Herzen,

atme, lächle, spüre lerne.... und entscheide...
wie bei fast allem im Leben.. =)



Dauerndes harmonisches Glück durch Beständigkeit und unvoreingenommene, positive, unmissverständliche Interpretation per se einer unabhängigen Partnerschaft..

--------------------------------------------------------------

Sich nichts unterwerfen, keinem Menschen, keiner Liebe, keiner Idee, jene distanzierte Unabhängigkeit wahren, die darin besteht, weder an die Wahrheit zu glauben, falls es sie denn gäbe, noch an den Nutzen, sie zu kennen - dies, scheint mir, ist die rechte Befindlichkeit für das geistige, innere Leben von Menschen, die nicht gedankenlos leben können.
Denn Zweifel ist nichts anderes als ein positiver Wunsch oder Gedanke, dem ein negativer folgt. Dadurch wird auf energetischer Ebene eine neutrale Position erzeugt und nichts erreicht. Zweifel verhindern jeglichen Fortschritt...

-------------------------------------------------------------

Wie Viehglockenklang
Hinter der Wegbiegung
Sind meine Gedanken zufrieden.
Nur schmerzt mich zu wissen, daß sie zufrieden sind,
Denn wüßt‘ ich es nicht,
Wären sie statt traurig-zufrieden
Heiter-zufrieden.

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Sie: Ciao, Robert!
Er: Na endlich, ich habe schon so lange gewartet!
Sie: Möchtest Du, dass ich gehe?
Er: NEIN! Wie kommst du darauf? Schon die Vorstellung ist schrecklich für mich!
Sie: Liebst Du mich?
Er: Natürlich! Zu jeder Tages- und Nachtzeit!
Sie: Hast Du mich jemals betrogen??
Er: NEIN! Niemals! Warum fragst Du das?
Sie: Willst Du mich küssen?
Er: Ja, jedes Mal, wenn ich Gelegenheit dazu habe!
Sie: Würdest Du mich jemals schlagen?
Er: Bist Du wahnsinnig? Du weißt doch wie ich bin!
Sie: Kann ich Dir voll vertrauen?
Er: Ja.
Sie: Schatzi...
Sieben Jahre nach der Hochzeit:

Text von unten nach oben lesen!
-----------------------------------------------------------------------


„So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.“

– Arthur Schopenhauer (1788-1860)



---------------------------------------------------------------------------------

Täuschen lass ich mich nicht mehr,nicht von dir und von keinem anderen.. Und geweint habe ich nie wegen dir,sondern weil ich allein war !!!




---------------------------------------------------------------------------------

Tags [Beste Übereinstimmungen zeigen]

_Anunna_ hat noch keine Tags angegeben.

Statistik

• Diese Nickpage wurde 24728 mal besucht.
• Link zu dieser Nickpage: https://www.singles-leipzig.de/ui/c-1243716006

Echtheits-Zeugen [Einstellungen | Zeugen verwalten]

2 Zeugen bürgen für die Echtheit dieses Profils.

Aktionen

  Private Nachricht senden
  Gästebucheintrag hinzufügen
  Als Freund hinzufügen [?]
  Zur Buddyliste hinzufügen[?]
   Benutzer blockieren [?]
  Beiträge des Benutzers im Forum anzeigen
  Profil melden [?]
  Nachrichtenverlauf mit diesem Nutzer anzeigen







SeitenID: 287320